Mitchie's knuspriges Sattmacherbrot Rezept

00:04:00 Mitchie liebt 1 Comments

Die Idee zu diesem Brot kam mir als mein Coach im WW Treffen ein selbst gebackenes Brot mitbrachte welches nicht aus Haferflocken und Quark bestand.
Das weckte natürlich meine Neugier...
Dinkelbrot? Sattmacher? Selbst gebacken? Dann sagte sie, sie habe die Dunkelkörner in ihrer Thermomix gemahlen. Da war der Traum vom Brot schon wieder wach, denn ich besitze dieses teure Wundergerät leider nicht. Was ich aber habe ist dieser Mixer
Also habe ich etwa 2 Wochen an einem eigenen Brot Rezept getüftelt, raus gekommen ist dieses Rezept!
Es schmeckt wie "normales" Brot, ist zudem super knusprig und total sättigend.
Getoastet schmeckt es noch 10 mal besser!



Zutaten:

350g Dinkel Körner (bitte mahlen)
150g zarte Haferflocken
65g trockenen Couscous in 130 ml Wasser = 200g gequollener Couscous
1/2 EL + 1 TL Salz
1 TL Zucker
250-300ml lauwarmes Wasser
1 EL Essig
2 Tütchen Trockenhefe

Zubereitung:

Eine Kastenform leicht fetten und mit Mehl bestäuben und ausklopfen
oder aber auch eine Silikonform nutzen.

Als erstes wird die Hefe zusammen mit dem Zucker im Wasser aufgelöst.

In deine Mixschüssel das Dinkelmehl, die Haferflocken, den gequollenen Couscous, das Salz und den Essig geben.
Alles kurz miteinander verrühren.

Jetzt die Hefemischung mit reingeben und alles mit dem Knethaken kneten. Bei einem Standmixer wie meiner (KitchenAid), den Teig mindestens 5 Minuten kneten.

Wenn du einen Handmixer nutzt, dann bitte mindestens 10 Minuten mit den Knethaken kneten. 
Zwischendurch mal kurz aufhören damit der Motor nicht durchgeht.

Danach den Teig in die Kastenform geben und zugedeckt mit einem Küchenhandtuch für etwa 1 Stunde bis 1:20h an einen warmen Ort stellen.

Ofen auf 180 ° Ober-Unterhitze vorheizen und etwa 60-70 Minuten backen. Jeder Ofen ist anders, bei mir braucht das Brot 65 Minuten.

Guten Appetit!

1 Kommentar:

  1. Hallo, wie lässt sich das Brot denn mit frischer Hefe zubereiten? Ich weiß ja, dass Trockenhefe einfacher ist, aber ich benutze auch gerne frische. Ich finde deine Rezepte super!
    Liebe Grüße von Susanne

    AntwortenLöschen